Petra Schlitt

(Über)Lebenstipps für alle, die sich um ihre Eltern kümmern.

Informationen holen - Frust ablassen - Energie tanken

So kann ich dir helfen

Du kümmerst dich um deine Eltern –
und wer kümmert sich um dich?

  • Du hast das Gefühl, egal wieviel du machst – es ist nie genug!
  • Andere kümmern sich viel besser und liebevoller um ihre Eltern!
  • Du machst dir deshalb Vorwürfe und hast ein schlechtes Gewissen?
  • Deine Geschwister kümmern sich fast gar nicht und alles bleibt an dir hängen?
  • Du machst dir ständig Sorgen um deine Eltern und was alles passieren könnte?
  • Du versuchst irgendwie, deine Arbeit, deine Familie und die Sorge um deine Eltern unter einen Hut zu bringen?

Weißt du was – du bist nicht allein!

Es geht ganz vielen Frauen so! Denn immer noch sind es vor allem die Töchter und Schwiegertöchter, die sich um ihre Eltern kümmern, und die dabei an ihre Grenzen kommen.
In meiner Beratung erlebe ich immer wieder, wie belastend dieses Gemisch aus Pflichtgefühl, Schuldgefühlen und unausgesprochenen Erwartungen sein kann. Die Erwartungen der Eltern „Versprich mir, dass du mich nie ins Heim steckst“, die Erwartungen anderer: „Natürlich musst du dich kümmern, es ist doch deine Mutter!“ Und dazu noch die eigenen Erwartungen: „Ich will nicht um Hilfe bitten, das bekomme ich schon allein hin“.

Gerade wir Frauen stecken dann gerne mal unsere Bedürfnisse zurück und merken gar nicht, wie wir unmerklich in eine Situation geraten, die uns überfordert.

Lass mich dir helfen!

Ich war auch schon in dieser Situation und habe gedacht, ich schaffe alles ganz alleine. Und ich weiß, wie schwierig es ist, sich daraus zu befreien. Denn wenn du selbst keine Zeit hast, wie sollst du anderen auch noch erklären, was zu tun ist! Und dann machen sie es auch nicht so, wie es richtig ist … Und sich dann noch Zeit nehmen, nur für sich? Wie soll das denn gehen?

Durch meine Arbeit als Coach und Demenzberaterin kenne ich die täglichen Herausforderungen der Elternkümmerer und ich weiß wie wichtig es ist, ganz individuelle Lösungen zu finden. Nicht das einfach so dahingesagte: „Du musst mal ausspannen!“ (Hier kannst du noch mehr über mich und meine Arbeit erfahren.)

In meinen Coachings schauen wir uns ganz genau an, was du tun kannst, um dir deinen Alltag in kleinen Schritten zu erleichtern. Ich zeige dir, wie es gelingen kann, dass dein Selbstvorwürfe und dein schlechtes Gewissen nicht dein Leben bestimmen.

Coachingpaket für Elternkümmerer

  • Ein 20-minütiges Kennenlerngespräch am Telefon
  • 2 Coachinggespräche á 60 Minuten, persönlich in Frankfurt oder telefonisch
  • Ein umfassender Wegweiser für Elternkümmerer
  • Eine Checkliste „Die 10 wichtigsten Fragen, wenn deine Eltern älter werden“
  • 4 individuell von mir gestaltete Auszeitkarten
  • Deine Investition gegen das schlechte Gewissen: 249,- Euro inkl. MwSt.

Vereinbare jetzt dein kostenloses Kennenlerngespräch mit mir! Hier geht es zur Terminauswahl.
Ich freue mich schon auf dich.

Was kannst du von meiner Beratung erwarten?

  • Du fühlst dich erleichtert, weil du einmal ganz unzensiert all das sagen kannst, was dich nervt und bedrückt.
  • Du siehst deine aktuelle Situation mit neuen Augen – und kannst Mut schöpfen.
  • Du erkennst, was du bereits alles leistest und gehst gnädiger mit dir um.
  • Du bekommst das gute Gefühl, dass du dein Thema aktiv in die Hand genommen hast, statt immer nur zu reagieren.
  • Du spürst, dass es in Ordnung ist, wenn du dich auch mal um dich kümmerst.
  • Du bekommst wertvolle Informationen für deine Alltag als Elternkümmerer.
  • Du findest einen Weg, um deinen Eltern stressfreier zu begegnen.
  • Mit den Auszeitkarten bekommst du deine persönliche Auftankstelle für deine Handtasche.

In welchen Situationen kann dir mein Coaching weiterhelfen?

  • Die Sorge um deine Eltern oder der Stress mit deinen Geschwistern wächst dir über den Kopf?
  • Du hast eine konkrete Frage?
  • Du hast ein diffuses Gefühl, das du nicht genau benennen kannst?
  • Dir ist alles zu viel und du weißt nicht weiter?
  • Du möchtest dich informieren, was alles auf dich zukommen könnte?
So unterschiedlich der Anlass auch ist - du weißt, dass es so nicht mehr weitergeht.
Du willst nicht mehr alles alleine machen. Und du bist bereit, neue Wege auszuprobieren.


Ganz klar – mein Coaching passt nicht für jede. Die Beratung ist nichts für dich …

  • … wenn du grundsätzlich Dinge lieber mit dir selber ausmachst.
  • … wenn es für dich selbstverständlich ist, dass du dich für deine Eltern aufopferst.
  • … wenn Schuldgefühle und schlechtes Gewissen für dich kein Thema sind.
  • … wenn du dich mit deinen Geschwistern und deinen Eltern einig bist, wer welche Aufgaben übernimmt.
  • … wenn es dir gut gelingt, deinen Job und dein Privatleben mit dem Kümmern um deine Eltern zu vereinbaren.
  • … wenn du dir bereits ein Hilfsnetz aufgebaut hast und genügend Unterstützung erhältst.

Du hast bestimmt noch einige Fragen zu meinem Angebot. Hier bekommst du die Antworten.

Coachingpaket für Elternkümmerer

  • Ein 20-minütiges Kennenlerngespräch am Telefon
  • 2 Coachinggespräche á 60 Minuten, persönlich in Frankfurt oder telefonisch
  • Ein umfassender Wegweiser für Elternkümmerer
  • Eine Checkliste „Die 10 wichtigsten Fragen, wenn deine Eltern älter werden“
  • 4 individuell von mir gestaltete Auszeitkarten
  • Deine Investition um deinen Kopf wieder freizubekommen und das gute Gefühl, das Richtige zu tun: 249,- Euro inkl. MwSt.

Vereinbare jetzt dein kostenloses Kennenlerngespräch mit mir! Hier geht es zur Terminauswahl.
Ich freue mich schon auf dich.

Jetzt liegt es an dir. Du musst nicht alles mit dir alleine ausmachen. Es ist in Ordnung, wenn du dir Hilfe gönnst. Nehme dich selbst ernst und höre auf deine Bedürfnisse.

Ich bin für dich da und kann dir helfen, das Beste aus deiner Situation zu machen und wieder mehr Lebensfreude in dein Leben zu bringen.

Ich freue mich darauf, dich in deinem Alltag zu unterstützen!

PS: Gemeinsam kümmert es sich besser!

Und das sagen andere über mich:

„Ich fühlte mich von Petra sofort verstanden!“

„Petra am Telefon zu erleben, ist etwas ganz besonderes. Ihr gelingt es, in kürzester Zeit eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen. Man merkt sofort, dass sie eine große Erfahrung in dem Bereich hat.“

„Mir gefällt ihre empathische und positive Art und ihr Humor. Ich habe mich sehr wohl bei ihr gefühlt.“

„Es hat mir sehr geholfen zu sehen, dass ich mit meinen Fragen und Problemen nicht alleine bin.“

Du möchtest regelmäßig kostenlose Tipps für deinen Alltag als Elternkümmerer?

Wer bloggt hier eigentlich?

Hallo, ich bin Petra Schlitt!
Bei mir gibt es Informationen, Praxistipps und jede Menge Verständnis für alle, die sich um ihre Eltern kümmern.

>>Neugierig?

Hier bekommst du regelmäßig die besten Tipps für Elternkümmerer!